Gemeinsam gegen Rassismus

In Folge nun die unterschiedlichen Treffpunkte, Kundgebungen und Uhrzeiten am Sonntag den 25.10.2015:

++++

11933480_1643624429188599_737270644138320994_n„Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis“
Gemeinsam sind wir stark. Deshalb schlagen wir eine gemeinsame Anreise zu unserer angemeldeten Kundgebung in Köln-Deutz vor.

Treffpunkte zur gemeinsamen Anreise:
10:40 Uhr (Pünktlich!)

– Köln-Süd Bf
– Ehrenfeld Bf
– Kalk Post
– Köln-Mülheim Bf

Infos zu den Anreisetreffpunkten in Köln und NRW
Wichtig: Die Anreisenden sollen an den oben aufgeführten Bahnhöfen aussteigen.

„Köln stellt sich quer“ und „Arsch Huh“
12:00 Uhr Auftaktkundgebung auf dem Heumarkt – danach folgt ein Demonstrationszug.

++++

Im Oktober 2014 marschierten etwa 5.000 Neonazis und Hooligans unter dem Namen „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) in der Kölner Innenstadt auf, und konnten besonders am Eigelstein und im Kunibertsviertel nahezu ungehindert Anwohner*innen und migrantische Geschäftsleute, Passant*innen und Journalist*innen angreifen, ungeahndet den Hitlergruß zeigen und braune Parolen skandieren. Die Polizei, die diese Demon-stration trotz aller Warnungen völlig unterschätzt hatte, stand dem Mob hilflos gegenüber. Auch Antifaschist*innen waren damals nicht in der Lage, dem etwas entgegen zu setzen.  

Zum Jahrestag der HoGeSa-Demo in Köln mobilisieren Hooligans und Nazis erneut bundesweit zu einem Aufmarsch am 25.10.2015 nach Köln. Unter dem Motto „Der gleiche Ort – Die gleiche Demoroute – Die gleiche Uhrzeit – Köln 2.0“ ruft der „Pro NRW“-ler und Anmelder vom letzten Mal, Dominik Roeseler, dazu auf, nach Köln zu kommen. Schon Wochen vor dem Event haben weit über tausend Personen auf Facebook ihr Kommen angesagt.

Fotoinfo: Hier wird HoGeSa ihre Kundgebung durchführen.
Fotoinfo: Hier wird HoGeSa ihre Kundgebung durchführen.

In Hooligan- und Nazikreisen wird eifrig für eine Wiederholung der Randale vom letzten Jahr in derselben Größenordnung mobilisiert. Die rechten Hools wollen sich eine rassistisch aufgeladene Erlebniswelt schaffen, bei der sie die Straße dominieren. Sie versuchen, ihr „Wunder von Köln“, wie sie es nannten, zu wiederholen. Zunächst hatte die Polizei diese Kundgebung verboten. Das Oberverwaltungs-gericht hat jedoch gestern entschieden, dass die Kundgebung der HoGeSa stattfinden darf. Die Polizei kann als Behörde in keine weitere Instanz gehen. Der Anmelder von HoGeSa äußerte, dass er bis zum Bundesverfassungsgericht gehe, um auch das Recht zu erhalten eine Demonstration durchzuführen. Das Ergebnis bleibt abzuwarten.
Kundgebungsort der Nazihools am Sonntag den 25.10.2015 ist der Barmer-Platz in Köln-Deutz.

Personen rund um Kögida haben gestern eine Demonstration bei der Polizei angemeldet. Die Polizei hat auf diese Anmeldung reagiert und weißt Kögida ebenfalls den Barmer-Platz zu.

Für uns ist nun klar, dass am kommenden Wochenende sehr viele Neonazis und Hooligans nach Köln kommen.

Deshalb mobilisieren alle Kölner Bündnisse: „Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis“, „Köln stellt sich quer“ & „Arsch Huh“ gemeinsam zu Aktionen am Sonntag. Zudem ist ein Kulturfest von „Birlikte“ geplant. Sorgen wir alle dafür, dass Neonazis in Köln nicht aufmarschieren können. Beteiligt euch an den Aktionen, Kundgebungen und Demonstrationen.

Informationen im Facebook unter:

Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis

Kein Veedel für Rassismus

Köln stellt sich quer

Arsch Huh – Zäng ussenander

Birlikte – zusammen 

 

Am Samstag den 24.10.2015 findet eine antirassistische Großdemonstration statt unter dem Motto: Fight Racism!

Treffpunkt ist um 16:00 Uhr, Köln HBf. Ausgang Domseite.
Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/800768290041746/
Informationen zu den Anreisepunkten in NRW.