Autor: Redaktion Kein Veedel fuer Rassismus

Kein Schulterschluss mit Nazis – für eine sozial gerechte Gesundheitspolitik

Seit einigen Wochen ziehen auch in Köln Kritiker*innen der Corona-Maßnahmen auf sogenannten „Montagsspaziergängen“ durch die Innenstadt. Was ihnen allen klar sein muss:
Dieser an sich demokratisch legitime Protest für eine freie Impfentscheidung und gegen die Corona-Schutzverordnung wird von rechtsextremen Gruppen, die alles andere als demokratische Entscheidungen verfolgen, mitgetragen.

Kein Veedel für Rassimus Fahne vor den Domspitzen

Offener Brief an die TrägerInnen der „Kein Veedel für Rassismus“ Fahnen in der Querdenkerdemo am 24.01.22 in Köln.

Am 24.01.22 tummelte sich, bei der Demonstration gegen die Coronamaßnahmen, ein buntes Völkchen durch die Kölner Innenstadt. Man sah Mandatsträger der AFD, Neonazis, türkische, syrische, deutsche Mitbürger, man sah Schilder mit dem Titel: Sichert die Grenzen, nicht die Menschen, esoterische Hinweise, rechtes Gedankengut und die Fahnen von „Kein Veedel für Rassismus“.